French-Toast aus der Pfanne mit Bratapfeltopping und Südtiroler Speck

 

Gang: Hauptspeise
Stil: modern
Schwierigkeit: leicht 
Dauer: 30 min.
Ein Rezept von: Klara & Ida

     

Drucken  
  French-Toast aus der Pfanne mit Bratapfeltopping und Südtiroler Speck g.g.A.



Für den Toast
4-6 Scheiben trockenes Toastbrot vom Vortag
1 Ei (Größe M)
150 ml Milch
2 EL Butter oder Margarine
 
Für das Topping
2 Äpfel
1-2 EL Butter oder Margarine
50 g Rosinen
1-2 TL gemahlener Zimt
4- 6 TL Aprikosenmarmelade
Nach Belieben feine Scheiben vom Südtiroler Speck g.g.A. 
 
Sonstiges
Mandelblättchen und Ahornsirup nach Belieben
 

Zubereitung

Apfel waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in feine Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen, Apfelspalten und Rosinen hineingeben, Zimt darüber streuen und wenden. 3 Minuten bei mittlerer Hitze und ohne Deckel garen, so dass die Apfelspalten und Rosinen weich werden und die Äpfel eine leichte Bräunung annehmen. Immer wieder einmal wenden und anschließend beiseitestellen.

Für den French-Toast Ei und Milch in einer tiefen Schüssel miteinander verquirlen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Toastbrotscheiben 15 Sekunden in die Milchmischung tunken, so dass sie rundherum bedeckt sind und sich ein wenig vollsaugen. Die Scheiben anschließend in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten. Das dauert pro Seite etwa 3 Minuten.

Zum Servieren jeweils eine Toastbrotscheibe mit Aprikosenmarmelade bestreichen, mit Südtiroler Speck g.g.A. und Apfelspalten belegen und anschließend mit einer weiteren Toastbrotscheibe bedecken. Nun diagonal halbieren und auf Tellern zusammen mit den verbleibenden Apfelspalten, einigen Extra-Scheiben Speck sowie Aprikosenmarmelade servieren. Als ganz besonderes i-Tüpfelchen, mit Mandelblättchen garnieren und nach Belieben ein wenig Ahornsirup über den Toast geben.

Hinweis: Für den French Toast eignet sich trockenes, altes Brot. Andernfalls frisches Brot vorher toasten. So zerfällt das Brot nicht, wenn es eingetunkt wird.

 

Oder etwas Neues probieren?

Mehr Speck-Rezepte ...

Dinkel-Roggen-Fladenbrot mit Zwiebeln und Südtiroler Speck

Dinkel-Roggen-Fladenbrot mit Rosmarin, Thymian, Fleur de Sel, Zwiebel und Speck

Das klassische Fladenbrot vereint sich mit schmackhaften Gewürzen und würzigem Südtiroler Speck.

Blätterteigtaschen mit Spargel und Südtiroler Speck

Blätterteigtaschen mit Spargel und Südtiroler Speck g.g.A.

Cremiger Frischkäse, knusprige Hülle – und ein Herz aus würzigem Südtiroler Speck g.g.A. und Spargeln. Was will man mehr?

Rezept: Bauerntoast mit original Südtiroler Speck

Südtiroler Bauerntoast

Der gern gesehene Begleiter nach so mancher Bergtour oder einfach als Snack für zwischendurch: der Südtiroler Bauerntoast.

Gnocchetti gefüllt mit Südtiroler Speck g.g.A. und Kartoffeln

Gnocchetti mit Speck

Mit diesem Rezept wickeln Sie Pasta-Liebhaber um den Finger: Die italienischen Gnocchetti harmonieren hervorragend mit Südtiroler Speck & Bergkäse.

Carpaccio vom Südtiroler Speck mit Feigen und Senfdressing Rezept

Carpaccio vom Südtiroler Speck g.g.A. mit Feigen und Senfdressing

Senf und Feigen auf dem Carpaccio? Bei dieser Interpretation des italienischen Klassikers passen alle Zutaten perfekt zusammen.

Südtiroler Speckbrettl Marende Rezept

Speckbrettl

Wie der Tee in England, so das Speckbrettl in Südtirol: Gern gesehener Gast bei Brotzeit, Marende und Jause.

Kürbis-Hummus mit Südtiroler Speck g.g.A. und Croutons

Kürbis-Hummus mit Südtiroler Speck g.g.A. und Croutons

Kürbis-Hummus, Südtiroler Speck und Croutons – der herzhafte Antipasto für Genießer.

Cheesecake mit Südtiroler Speck und Schüttelbrot

Cheesecake mit Südtiroler Speck g.g.A. und Schüttelbrot

Widerstand zwecklos! Diese kreative Interpretation des Käsekuchens schmeckt knusprig, cremig und würzig zugleich.

Südtiroler Vesperplatte mit Birnen-Weintrauben-Chutney und Südtiroler Speck

Südtiroler Vesperplatte

Mit diesem köstlichen Chutney aus Birnen und Weintrauben geben Sie der traditionellen Marende das gewisse Extra.

Millefoglie mit Südtiroler Speck

Millefoglie mit Speck

Millefoglie einmal anders – nicht süß, sondern würzig, herzhaft und mit Südtiroler Speck! Ein besonders leichtes Rezept als Vorspeise.