Brot mit Südtiroler Speck g.g.A.

Gang: kalte Vorspeise
Stil: traditionell
Schwierigkeit: leicht 
Dauer: 60 min.
Ein Rezept von:
Stefano Cavada

     

Drucken  
  Spätzle mit Südtiroler Spack ggA. und Käsesauce



Zutaten für 1 Laib

500g Mehl, Type 1

40g Roggenmehl

½ TL Trockenhefe (1,5 g) oder 5 g frische Bierhefe

1 TL getrockneter Rosmarin

½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer

350ml Wasser

100ml trockener Weißwein (alternativ dazu Wasser)

150g Südtiroler Speck g.g.A., klein gewürfelt

50g geriebener würziger Käse (z. B. Edamer, Tilsiter oder Gruyère)

9g feines Salz (1 gehäufter TL)

 

Zum Abschluss

Etwas Feingrieß

 

Zubereitung

In einer großen Schüssel das Mehl Type 1 mit dem Roggenmehl, der Hefe (Frischhefe im Wasser auflösen), Rosmarin und Pfeffer vermischen. Wasser und Wein dazugeben und rühren, bis das Mehl die Flüssigkeit aufgesaugt hat. Die Schüssel zudecken und den Teig 10 Minuten lang ruhen lassen.

Den gewürfelten Südtiroler Speck g.g.A., den Käse und das Salz gegebenenfalls auch von Hand einkneten und zu einer Kugel formen. Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, diese mit Frischhaltefolie oder einem Teller zudecken und die Mischung 12 Stunden (eine ganze Nacht) bis zu 24 Stunden lang ruhen lassen, etwa im geschlossenen, abgeschalteten Backrohr (Licht ebenfalls abschalten).

Den Teig auf einem mit Feingrieß bestreuten Brett ausrollen und in etwa wie einen Briefumschlag falten, bis man eine Kugel erhält. Anschließend kommt der Teig in einen Gärkorb (Banneton) oder in eine mit Backpapier ausgelegte Form. Mit einem sauberen Tuch abdecken und etwa 2 Stunden lang bei Raumtemperatur ziehen lassen. Falls die Gärung im Banneton erfolgt, wird der Teig anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte Form gegeben. Den Laib mit etwas Feingrieß bestäuben und mit einem scharfen Messer ein Schachbrettmuster einschneiden. Das Backrohr auf 260°C Ober- und Unterhitze vorheizen, eine Handvoll Eiswürfel am Boden des Rohrs verteilen (oder etwas Dampf einspritzen) und das Brot in den Ofen geben. Anschließend die Temperatur auf 230°C reduzieren und 35 Minuten lang backen.

Das Brot aus dem Rohr nehmen und zuerst 10 Minuten lang in der Backform und anschließend auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

In einer Papiertüte aufbewahren.

 

 

 

Oder etwas Neues probieren?

Mehr Speck-Rezepte ...

Mascarponemousse im Speckmantel

Mascarponemousse im Speckmantel

Speck und Mascarpone? Passt das überhaupt zusammen? Und ob! Trauen Sie sich an diese ausgefallene Kreation heran!

Gerstenrisotto mit Südtiroler Speck g.g.A., Äpfel und Käse Rezept

Gerstenrisotto mit Speck, Äpfeln und Käse

So simpel, so köstlich: Mit Äpfeln, Südtiroler Speck und Käse peppen Sie Ihren Risotto auf und verleihen ihm das gewisse Etwas.

Lauchnudel mit Südtiroler Speck und Schmortomaten

Lauchnudel mit Speck

Selbstgemachter Nudelteig mit Lauchpüree, verfeinert mit Südtiroler Speck und Tomaten aus den Ofen – na, wie klingt das für Sie?

Spargelsalat mit Carpaccio aus Südtiroler Speck g.g.A.

Spargel mit Speck

Ein Rezept für alle Spargelliebhaber und alle, die es noch werden wollen, finden Sie hier.

Spaghettoni mit Spinat, Südtiroler Speck und Granatapfel

Spaghettoni mit Spinat, Nuss-Crumble, Speck und Granatapfel

Pasta-Liebhaber aufgepasst! Der neuen Nudelvariante mit knackigem Crumble, würzigem Südtiroler Speck und frischem Granatapfel können Sie sicher nicht widerstehen.

Bandnudeln mit Speck Rezept

Bandnudeln mit Speck

Nudeln genießen wie in Bella Italia? Das klappt auch ganz einfach bei Ihnen Zuhause!

Kartoffelnocken mit frischen Tomaten, Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser Käse g.U.

Kartoffelnocken mit Speck

Lassen Sie sich eines der beliebtesten Kartoffelrezepte mit Speck nicht entgehen …

Marinierter Weißkohl mit knusprigem Südtiroler Speck

Marinierter Weißkohl mit knusprigem Speck

Hausmannskost neu interpretiert: Kohl mit knusprigem Südtiroler Speck und frischer Petersilie formen ein Gericht mit bleibendem Eindruck.

Südtiroler Speck g.g.A. mit Rauke und Granaspänen

Speck mit Rauke und Parmesan

Eine leichte Vorspeise zum Genießen: Mit diesem Antipasto punkten Sie bei Ihren Gästen!

Spaghetti mit Südtiroler Speck und Schüttelbrot

Spaghetti mit Speck

Weit mehr als nur ein einfaches Pasta-Rezept: Statt der typischen Tomatensauce, darf man sich auf eine „Schüttelbrotcreme“ freuen.