Vollkorn-Samen-Kracker und Buchweizen-Grissini mit Südtiroler Speck g.g.A. und Mozzarella-Kirschen

 

Gang: Kalte Vorspeise
Stil: modern
Schwierigkeit: schwierig 
Dauer: 60 min.
Ein Rezept von: Marianna Pascarella

     

Drucken  
  Vollkorn-Samen-Kracker und Buchweizen-Grissini mit Südtiroler Speck g.g.A. und Mozzarella-Kirschen



Für die Vollkorn-Samen-Kracker
250 g Vollkornmehl 
180 ml Wasser
25 ml Olivenöl  
4 g frische Bierhefe 
5 g Salz
25 g gemischte Samen und Kerne    
Etwas Olivenöl zum Bestreichen

Für die Buchweizen-Grissini 
100 g Buchweizenmehl 
150 g Vollkornmehl
180 ml Wasser
30 ml Olivenöl 
1/2 Teelöffel Zucker
4 g frische Bierhefe 

Zum Servieren
300 g Südtiroler Speck g.g.A. 
500 g Mozzarella-Kirschen 

 

Zubereitung

Für die Vollkorn-Samen-Kracker alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Bierhefe in etwas warmen Wasser bei Raumtemperatur auflösen, zum Mehl geben, langsam mit einem Löffel unterheben, das restliche Wasser langsam dazugeben. Teig aufgehen lassen.

Teig auf ein Backbrett legen und mit der Hand durchkneten bis er elastisch und kompakt ist. Salzen.  Noch ein paar Minuten kneten, eine Kugel formen, in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 2-3 Stunden ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für die Buchweizen-Grissini Buchweizenmehl, Weizenvollkornmehl und Zucker in eine Schüssel geben und vermischen. Bierhefe in etwas warmen Wasser auflösen und zum Mehl geben, untermengen. Teig aufgehen lassen.

Olivenöl hinzufügen und Teig gut durchkneten. Sobald das Mehl die Flüssigkeit aufgenommen hat, salzen und noch ein paar Minuten kneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 2-3 Stunden ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig für die Vollkorn-Samen-Kracker auf ein Backbrett legen, mit der Hand etwas flach drücken und 2/3 der Samen-Kerne-Mischung darauf verteilen.  Teig zweimal falten, zuerst die obere Klappe über die Mitte des Rechtecks und wieder die untere, immer über die Mitte. Dann die linke und die rechte Seite immer zur Mitte hin falten. 

Die Teigrolle mit dem Verschluss nach unten hinlegen und mit dem Nudelholz zu einer rechteckigen Fläche von etwa 3-4 mm Dicke ausrollen. Aus dem Teig dann Rechtecke oder andere beliebige Formen ausschneiden.

Die Vollkorn-Samen-Kracker auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit der Gabel einstechen, mit Olivenöl bepinseln, mit restlichen Samen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei Heißluft und 200° 10-15 Minuten backen. (Die Kracker sind fertig, wenn sie schön braun sind. Beim Backen das Backblech nach 2/3 der Backzeit umdrehen, damit alle Kracker gleichmäßig braun werden.) Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für die Buchweizen-Grissini den Buchweizenteig auf ein Backbrett legen. Kleine Teigstücke von etwa 40 g Gewicht abtrennen, mit den Händen zu schmalen Zylindern formen, die Enden zusammenbringen und zwirbeln. 

Die so entstandenen Spiralen mit der Hand leicht zusammendrücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° 15 Minuten lang backen, Temperatur auf 180 ° reduzieren und 15 Minuten lang bei halb geöffneter Ofentür trocknen lassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Vollkorn-Samen-Kracker und Buchweizen-Grissini mit dünnen Scheiben Südtiroler Speck g.g.A. und frischen Mozzarella-Kirschen servieren!

 

Oder etwas Neues probieren?

Mehr Speck-Rezepte ...

Risotto mit Kabeljau und Südtiroler Speck g.g.A.

Risotto mit Kabeljau und Speck

Ein italienischer Klassiker, neu interpretiert: Schwarzer Risotto, Kabeljau und Schwarten Chips kreieren ein neues Geschmackserlebnis.

Rotkohl-Quinoa-Rouladen mit Südtiroler Speck

Rotkohl-Quinoa-Rouladen mit Südtiroler Speck

Ein traditionelles Rezept mit modernen Akzenten. Körniger Quinoa, milder Rotkohl und mittendrin unser Südtiroler Speck.

Feigensalat mit Südtiroler Speck, Hartkäse und Balsamico-Creme

Feigensalat mit Speck, Hartkäse und Balsamico-Creme

Feige trifft auf Speck – fruchtige Aromen und würziger Südtiroler Speck vereinen sich zum Salat der Extraklasse.

Herrengröstl mit Pfifferlingen, Speck & Rindsfilet Rezept

Herrengröstel mit Speck

Dieses Gericht mit Rindfleisch und Kartoffeln bekommt durch den würzigen Südtiroler Speck eine besondere Note. Rezept für zwei, vier und acht Personen.

Zwiebelkuchen mit Speck Rezept

Speck-Zwiebel-Kuchen

Wer es gerne herzhaft mag, der sollte einmal die Südtiroler „Quiche Lorraine“ ausprobieren.

Südtiroler Krautsalat mit Speck Rezept

Warmer Speckkrautsalat

Dieser Krautsalat mit Speck passt besonders gut zu Südtiroler Speckknödeln, Gröstl oder Gulasch. Statt dem Weißkraut können Sie auch Blaukraut verwenden.

Gerstenrisotto mit Südtiroler Speck g.g.A., Äpfel und Käse Rezept

Gerstenrisotto mit Speck, Äpfeln und Käse

So simpel, so köstlich: Mit Äpfeln, Südtiroler Speck und Käse peppen Sie Ihren Risotto auf und verleihen ihm das gewisse Etwas.

Gratinierte Radicchio-Lasagnette mit Südtiroler Speck g.g.A.

Gratinierte Radicchio-Speck-Lasagnette

Radicchio ist nicht nur gesund, sondern in Kombi mit echtem Südtiroler Speck ein echtes kulinarisches Erlebnis!

Bandnudeln mit Speck Rezept

Bandnudeln mit Speck

Nudeln genießen wie in Bella Italia? Das klappt auch ganz einfach bei Ihnen Zuhause!

Pochiertes Ei mit Südtiroler Speck g.g.A.

Pochiertes Ei mit Speck

Spiegelei kann jeder: Wie wär’s stattdessen mit einem pochierten Ei? Mit Blumenkohlcreme und gebratenen Südtiroler Speck dazu eine Wucht!