27.02.2019Die würzige Snackalternative, die Lust auf mehr macht

Der Südtiroler Speck präsentiert sich als nährstoffreicher Snack

Immer dann wenn die Konzentration nachlässt, der Kopf müde und der Magen unruhig wird, ist es Zeit für eine Pause! Dazu gehört meistens ein Macchiato oder Cappuccino und dazu etwas Süßes, um die Reserven wieder aufzutanken. Wussten Sie, dass salzige Alternativen kalorienärmer und nährstoffreicher sind als die süßen Versuchungen? Im Unterschied zu süßen enthalten salzige Snacks weniger Kalorien. Zwischenmahlzeiten mit Südtiroler Speck sind reich an Eiweißen, Ballaststoffen, Kalium, Eisen und Zink, die für den Körper lebensnotwendig sind.

Täglich wächst das Repertoire an neuen und frischen Rezeptideen für Alternativen mit Speck. Empfehlenswert sind zum Beispiel „Bruschette mit Ricotta, Feigen und Südtiroler Speck“, „Roggenkräcker mit Südtiroler Speck und Chiasamen“ oder „Grissinizöpfe mit Dinkelmehl, Walnüssen und Südtiroler Speck“. Gemeinsam mit gesunden Zutaten wie Vollkornbrot, Früchten oder Milchprodukten verwandelt sich der Speck in eine raffinierte Zwischenmahlzeit für Genießer. 

Die würzige Snackalternative, die Lust auf mehr macht

Neue Kombinationen kennenlernen und gleichzeitig auf eine ausgewogene Ernährung achten. Mit dem Südtiroler Speck g.g.A. überhaupt kein Problem!

Alles zu den wertvollen Nährstoffen im Südtiroler Speck erfahren Sie hier: https://bit.ly/2H3DymD