02.07.2018 Südtirols Marende hat Hochsaison

Da macht ein Wanderausflug gleich doppelt Spaß

Auf der Alm, da gibt es bekanntlich keine Sünde. Bei uns in Südtirol stimmt das nicht ganz, denn hier gibt es eine kleine: Den Südtiroler Speck! Er gehört zu einem Wanderausflug durch Südtirols Berglandschaft wie die Bergschuhe oder der Wanderrucksack. Bei der typischen Südtiroler Marende wäre der Südtiroler Speck gar nicht wegzudenken.

Die Südtiroler Marende, Südtirols typische Brotzeit, wurde ursprünglich nach getaner Arbeit auf den Bauernhöfen des Landes zubereitet. Auch wenn sie heutzutage vorwiegend auf den Almen als Brotzeit serviert wird, hat sich die Zusammenstellung im Großen und Ganzen nicht verändert. Der Speck wird entweder als Stück oder in Scheiben geschnitten auf einem Holzbrett serviert. Dazu gesellen sich würziger Almkäse, schmackhafte Kaminwurzen, Essiggurken, Butter und ein Brotkorb mit Südtiroler Vinschgerlen und Schüttelbrot. Was gibt es bei einem Ausflug in Südtirols malerische Bergwelt Verlockenderes als die Südtiroler Marende?

Getrunken wird dazu seit jeher ein Glas Südtiroler Vernatsch. Als Alternative dazu empfiehlt sich Bier mit Qualitätszeichen Südtirol oder ein naturtrüber Apfelsaft. Klassiker, die die Marende optimal ergänzen. 

Südtirols Marende hat Hochsaison

 

Wer hat jetzt nicht auch Lust auf eine Scheibe Speck, frisches Südtiroler Brot und ein Glas Vernatsch? Entweder als Proviant im Rucksack mitnehmen oder als Belohnung auf Südtirols Almen inklusive atemberaubender Aussicht genießen.

Südtirols Bergwelt ruft! Nichts wie rein ins Bergerlebnis. Und wer begleitet Sie dabei? Natürlich unser Südtiroler Speck g.g.A..