11.05.2021Es ist Zeit für einen Südtiroler SpeckAperitivo

Wie der Südtiroler Speck g.g.A. die heimische Aperitivkultur bereichert. 

 

18 Uhr in Bozen. Anstatt vom Büro nach Hause zu gehen, trifft man sich in auch in der Landeshauptstadt in einer der zahlreichen Bars, Vinotheken und Straßencafés. Es ist Zeit für einen SpeckAperitivo! Mittlerweile gehört dieses feierabendliche Ritual fast schon zum Alltag der Südtiroler dazu. Es ist eine Art, die Stadt zu erleben und an ihr teilzuhaben, kribbelnder Genuss und Ausdruck von Lebensfreude. Seinen Ursprung hat der Aperitivo in Mailand. Es wurde Campari oder Martini getrunken, und die Mailänder Bars tischten dazu ganze Buffets an Häppchen auf.

Beim Südtiroler Aperitivo reichen die Gastwirte zu Südtiroler Weißwein, Sekt und Hugo nicht irgendein Häppchen: Der Südtiroler Speck g.g.A. begleitet die von Leichtigkeit und Heiterkeit bestimmten Genussmomente. Erstklassiges Finger-Food, schnell zubereitet und auch optisch ein Hingucker. Serviert mit knusprigen Schüttelbrot, Grissini, würzigen Parmesanstücken und Oliven macht das nach traditioneller Machart hergestellte Südtiroler Qualitätsprodukt jedem Mailänder Aperitivo Konkurrenz.

 

Es ist Zeit für einen Südtiroler SpeckAperitivo!

 

Und der Südtiroler Speck kann noch mehr: Dank seiner wertvollen Eiweiße ist der Südtiroler Speck g.g.A. ein wichtiger Energielieferant. Auch die enthaltenen Vitamine B1, B2 und B3 tun dem Körper gut, genauso wie Ballaststoffe, Kalium, Eisen und Zink.

Was einen gelungenen Aperitivo ausmacht? Neben einem erlesenen Glas Wein und den appetitlichen Häppchen ist es die „Buona compagnia“. Man soll quatschen, lachen und Zeit mitbringen. Der Blick auf die Uhr gehört nicht zum Aperitivo, dafür kann man das gesellige Ritual ruhig etwas in die Länge ziehen - denn mit dem Südtiroler Speck g.g.A. ist die Zeit bis zum Abendessen bestens überbrückt.

Lust auf mehr? Rezeptideen für Ihren SpeckAperitivo zuhause finden Sie hier.