16.05.2017 Zwei, die sich gut vertragen

SPECK UND MELONE BEREICHERN DIE SOMMERKÜCHE

Südtiroler Speck g.g.A. ist bekannt für seinen unverwechselbaren, würzigen Geschmack, sein mildes Räucheraroma und seine hervorragende Qualität. Die Honigmelone zeichnet sich durch ein saftiges Fruchtfleisch, einen hohen Zucker-, Mineralsalz- und Kaliumgehalt, sowie ein intensives Aroma aus.

Zwei, die sich gut vertragen

Wie lassen sich nun die charakterstarken Delikatessen in der Sommerküche vereinen? Etwa als Fingerfood zum Aperitif; hier können beide mit ihren Aromen glänzen. Und so geht’s: Die Melone mit einem scharfen Küchenmesser der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften der Melone in mundgerechte Stücke schneiden und für den dekorativen Effekt die Melonenstücke auf der Fruchtschale anrichten. Anschließend mehrere hauchdünn geschnittene Scheiben Südtiroler Speck über die Melonenstückchen legen, und zusammen mit Grissini servieren.

Daneben harmonieren noch andere Zutaten mit dem Traumpaar der Sommerküche. Die Rezepte Speckrisotto mit Melone oder Burrata mit Melone, Rindstatar und Speck schicken den Gaumen auf Reisen, von südlich geprägten Landschaften hinauf in die alpine Bergwelt und wieder zurück.