it | en

Schritt 5

Strenge Kontrollen und beste Qualität

Strenge Kontrollen und beste Qualität

Südtiroler Speck g.g.A. wird regelmäßig überprüft, nur die besten Schinken erhalten am Ende der Herstellung das Brandzeichen „Südtirol“.

Was drauf steht, ist auch drin. Bei der Herstellung des Südtiroler Speck g.g.A. kann sich der Verbraucher auf strenge Kontrollen und besiegelte Qualität verlassen.

Um die Qualität und die Authentizität des Südtiroler Specks zu garantieren, hat das Südtiroler Speckkonsortium in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Kontrollinstitut INEQ (Istituto Nord Est Qualità) ein Kontrollsystem entwickelt, das die Einhaltung aller Qualitätskriterien gewährleistet: von der Auswahl des Fleisches, über die Schinkenherstellung bis hin zum fertigen Speck. Die Kontrolleure haben jederzeit freien Zutritt zu den Produktionsstätten. Sie prüfen während und nach der Schinkenspeck Herstellung die Reifezeit, das ausgewogene Verhältnis von Mager- und Fettanteil, den Salzgehalt, die Konsistenz, den Geruch und natürlich den Geschmack.

Nur Schinkenspeck, der allen Qualitätskriterien entspricht und alle Kontrollen bestanden hat, bekommt das Südtirol-Zeichen an mehreren Stellen in die Schwarte eingebrannt. Nur dieser Qualitätsspeck darf mit dem Südtiroler Specklogo - dem grünen Trägersteg - in den Handel gebracht werden. Die Marke „Südtiroler Speck g.g.A.“ ist damit Garantie für höchste Qualität und Authentizität.