it | en
kartoffelroesti

Kartoffelrösti mit Speck

Ein regionales Gericht aus der Südtiroler Küche: Rösti aus Kartoffeln mit Südtiroler Speck

Gang:
Hauptspeisen
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Dauer der Zubereitung:
< 30 min
modern/traditionell:
traditionell

Zutaten für

2 Personen
4 Personen
8 Personen
200 g festkochende Kartoffeln für den Rösti
2 EL Öl zum Braten
Salz

Salatmarinade
15 ml Weißweinessig
25 ml Fleischsuppe oder Wasser
30 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Weiteres
8 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
25 g Rucolablätter
½ TL Krenspäne
1 EL Sauerrahm
Salz
400 g festkochende Kartoffeln für den Rösti
4 EL Öl zum Braten
Salz

Salatmarinade
30 ml Weißweinessig
50 ml Fleischsuppe oder Wasser
60 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Weiteres
16 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
50 g Rucolablätter
1 TL Krenspäne
2 EL Sauerrahm
Salz
800 g festkochende Kartoffeln für den Rösti
8 EL Öl zum Braten
Salz

Salatmarinade
60 ml Weißweinessig
100 ml Fleischsuppe oder Wasser
120 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Weiteres
32 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
100 g Rucolablätter
2 TL Krenspäne
4 EL Sauerrahm
Salz

Zubereitung

Kartoffeln für den Kartoffelrösti schälen, mit der Reibe grob raspeln oder mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden. Die Kartoffelspalten für den Rösti mit Salz würzen. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, Kartoffeln dazugeben und andrücken. Die Hitze etwas reduzieren und die Kartoffeln mit einer Palette umdrehen und goldbraun zum Rösti rösten lassen.

Salatmarinade
Weißweinessig und Fleischsuppe oder Wasser gut vermischen und Olivenöl einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fertigstellung
Rucolablätter mit Salatmarinade anmachen und auf dem Kartoffelrösti anrichten. Das Rösti mit Speckscheiben und Krenspänen garnieren. Sauerrahm mit Salz abschmecken, den Teller rund um das Kartoffelrösti damit dekorieren und servieren.

Tipps
Die Rösti sollen immer in genügend Öl gebraten werden. Sie können die Rösti auch portionsweise in einer kleinen Röstipfanne braten. Geben Sie zur Abwechslung unter die Kartoffeln rohe Zucchini- oder Kürbisstreifen. Die Kartoffelrösti passen als Beilage zu gegrillten oder kurz gebratenen Fleischgerichten oder zu Räucherfischen.
kartoffelroesti

Noch mehr leckere Speckrezepte

  • specknockensuppe
    speck-meerrettich
    spinatnudel
  • kartoffelnocken
    speckbruger
    carpaccio-mit-steinpilzen
  • speck-mit-rucola-und-grana
    mozzarelline
    herrngroestl
  • spaghetti
    lauchnudel-mit-schmortomaten
    lachs-mi-cuit-mit-tapioka
  • warmer-speckkrautsalat
    rotweinbandnudel
    speckknoedel
  • polenta
    speckgrissini
    maccheroni
  • risotto-al-radicchio
    speckbrettl
    boxhorn
  • speckmousse
    nudelfleckerln-mit-kichererbsen
    wafferl
  • pochiertes-ei
    garnelen
    kartoffelroesti
  • kartoffel-gefuellt-mit-speck-und-sauerrahm
    kartoffelnocken[2]
    kabeljau
  • jakobsmuschel
    armer-ritter
    burrata-mit-melone
  • lauchrisotto-mit-speck-und-schuettelbrot
    bandnudel-mit-seck
    carbonara
  • speck-zwiebel-kuchen
    bauernomelett
    bauerntoast-internet
  • schlutzer
    saibling
    kartoffelpizza-mit-speck-mediterran
  • mascarponemousse
    millefoglie
    speckrisotto-mit-beet
  • risotto-mit-graukaese
    polenta-im-speckmantel
    tortelli
  • spargelsalat-mit-speckcarpaccio
    pfifferlingsalat
    carpaccio
  • crepes-di-radicchio
    dinkelteigtaschen
    huehnerbrust
  • nudelreis-mit-speck-und-lauch
    gratinierte-lasagne
    gefu-llte-ravioli-mit-garnele-su-dtiroler-speck-fenchel-tomate-und-kumquat
  • speckravioli
    gerstenrisotto
    speckfocaccia
  • rindstagliata